Was einzig zählt

 "Wenn Menschen friedlich miteinander leben wollen, müssen sie das Prinzip anerkennen, dass jeder Mensch Rechte hat, die andere Menschen nicht verletzen dürfen; dass der Mensch das Recht hat, für sich selbst zu leben und sein eigenes Glück zu suchen; dass er ein Selbstzweck und kein Mittel zum Zweck für andere ist - für niemand anderen, … Was einzig zählt weiterlesen

Die Angst vor dem Glücklichsein

Gedanken zur allgegenwärtigen Covid-Masken-Maskerade - von Josef Hueber Man kennt das: Die Ampel zeigt Rot, weit und breit ist kein Fahrzeug zu sehen. Es gibt Menschen, die bleiben in dieser Situation stehen, bis sie Grün sehen. Was gesetzlich geboten ist, hat man einzuhalten, ganz gleich, ob es in einer bestimmten Situation sinnvoll ist oder nicht. … Die Angst vor dem Glücklichsein weiterlesen

Falsche Lehren aus der Grossen Depression

Die ultraexpansive Geldpolitik der Zentralbanken ist gefährlich. Sie wird oft mit Hinweis auf die Wirtschaftskrise der 1930er Jahre legitimiert. Dabei werden aber die falschen Schlüsse gezogen. Von Olivier Kessler Aus Fehlern soll man lernen. Es scheint aber, dass gerade bei der verheerendsten wirtschaftlichen Katastrophe des letzten Jahrhunderts – der Grossen Depression – inkorrekte Schlussfolgerungen gezogen … Falsche Lehren aus der Grossen Depression weiterlesen

Liberale liegen richtig

Kooperationsethik bestätigt - von Michael von Prollius Liberale betonen, wie wertvoll und wie natürlich internationale Arbeitsteilung ist. Liberale unterschieden zwischen persönlichen Beziehungen, die auf persönlichen Kennverhältnissen beruhen und mit entsprechenden Regeln der Gerechtigkeit in Kleingruppen verbunden sind, einerseits und anonymen Beziehungen, etwa auf Märkten und in der politischen Sphäre des res publica, andererseits. Dort gelten … Liberale liegen richtig weiterlesen

Antizyklisch: Jetzt hoffen

Es ist paradox: Seit Jahren zum ersten Mal überwiegt in mir die Hoffnung. Ein Gefühl wie jenes in Kindertagen, wenn Weihnachten näher kam. Je verrückter das alles wird, je schriller plärrend klimatische und gesundheitliche Seuchenzahlen medial hochgejazzt werden und der damit einhergehender Alarmismus auf neue Höhen gepeitscht wird; je länger die Zinsen unten bleiben und … Antizyklisch: Jetzt hoffen weiterlesen

Verarscht worden? So what!?

Was zählt, ist, wie wir jetzt damit umgehen - von Philipp Anton Mende Zum Wesen einer waschechten Sekte gehört(e) stets dazu, menschliche „Kollateralschäden“ auf dem Altar oder unter dem Deckmäntelchen des „Notwendigen“ zu opfern, zu ignorieren oder (achselzuckend) in Kauf zu nehmen. Als Lehrer befinde ich mich im Vergleich zu anderen Berufssparten aktuell an vorderster … Verarscht worden? So what!? weiterlesen

Herbert Marcuse: Der Philosoph hinter der Ideologie der Antifa

Von Tyler Brandt In unserem letzten Artikel über den Faschismus haben wir versprochen, den philosophischen Wurzeln der Antifa nachzugehen, um besser zu verstehen, wieso sie faschistische Taktiken im Kampf gegen eben diesen rechtfertigt. Die faschistischen Tendenzen der Antifa zeigen sich schon bei oberflächlichem Hinschauen. Eine genauere Betrachtung entlarvt die vollständige bankrotte Ideologie dieser Bewegung. Faschismusdefinition Es ist … Herbert Marcuse: Der Philosoph hinter der Ideologie der Antifa weiterlesen

Vom Umgang mit Verschwörungstheorien

Von Samuel Christen Die meisten Verschwörungstheorien, die mir bekannt geworden sind, haben ein paar Gemeinsamkeiten: 1. Ich habe auf das Geschehen rund um die Verschwörung keinen Einfluss 2. Mein Lebensalltag wird durch die Auswirkungen der angeblich vorhandenen Verschwörung nur unwesentlich beeinträchtigt. Wenn diese beiden Punkte zutreffen, kann ich die um solche Verschwörungen kreisenden Theorien zwar … Vom Umgang mit Verschwörungstheorien weiterlesen

Totale Vergemeinschaftung

Auf die Frage, wo die gerne zitierte "Freiheit des anderen" anfange und die eigene ende, fand der Satiriker Andreas Thiel in Anlehnung an die zehn Gebote die Antwort: Leib und Leben, Eigentum, Familie. Es sind die drei tragenden Säulen, auf denen unser Rechtsstaat, in dessen Mittelpunkt das Individuum, seine Freiheit, seine Verantwortung und seine Schuldfähigkeit … Totale Vergemeinschaftung weiterlesen

Der Moment der Wahrheit für das Geldsystem

Die Aufblähung der Geldmengen kennt keine Grenzen. Ohne eine intellektuelle Revolution wird uns das die Freiheit kosten - von Thorsten Polleit Die politisch diktierte Reaktion auf die Coronavirus-Verbreitung hat weltweit nicht nur einen kolossalen Wirtschaftseinbruch und Massenarbeitslosigkeit verursacht. Sie hat vor allem auch das Schuldgeldsystem ins Wanken gebracht, es droht das Gruselszenario von Rezession und … Der Moment der Wahrheit für das Geldsystem weiterlesen

Unternehmenssteuern überdenken – am besten abschaffen

Von Olivier Kessler Derzeit werden geeignete Massnahmen zur Milderung der weltweiten Rezession und zur Rettung von Arbeitsplätzen diskutiert. Erstaunlicherweise geht es dabei fast immer um die Frage, was der ohnehin schon aufgeblähte und verschuldete Staat noch zusätzlich unternehmen könnte. Dabei bestünden die erfolgserprobtesten Lösungsansätze nicht ineinem staatlichen Tun, sondern in einem Lassen. Die Wirtschaft wird … Unternehmenssteuern überdenken – am besten abschaffen weiterlesen