Was einzig zählt

 "Wenn Menschen friedlich miteinander leben wollen, müssen sie das Prinzip anerkennen, dass jeder Mensch Rechte hat, die andere Menschen nicht verletzen dürfen; dass der Mensch das Recht hat, für sich selbst zu leben und sein eigenes Glück zu suchen; dass er ein Selbstzweck und kein Mittel zum Zweck für andere ist - für niemand anderen, … Was einzig zählt weiterlesen

Virusträger und Gottspieler

Von der Problematik, keinen Widerspruch darin zu sehen, sich selbst zum Virusträger zu degradieren, während andere Gott spielen - von Carlos A. Gebauer Im Grundgesetz steht, daß die Würde des Menschen unantastbar ist. Darunter versteht man bislang einhellig, daß der einzelne nicht zum Objekt für die Zweckverfolgung eines anderen gemacht werden darf. Wer einen einzelnen … Virusträger und Gottspieler weiterlesen

Die Kunst des unsachlichen Argumentierens

11 Tipps von Vince Ebert Ob Black Lives Matter, Impf-Debatte oder Energiewende – auf Facebook werden Tag für Tag die unterschiedlichsten Themen diskutiert. In den meisten Fällen haben wir zwar eine klare Meinung, aber blöderweise kein gutes Argument zur Hand. Kein Problem. Mit den folgenden 12 Tipps behalten Sie in sämtlichen Diskussionen die Oberhand und … Die Kunst des unsachlichen Argumentierens weiterlesen

Mehr Unternehmergeist, weniger Anpassung

Von Robert Nef Freiheit entsteht zunächst im Prozess des selbstbestimmten Neinsagen–Könnens. Nicht in jedem Fall, sondern im richtigen Moment. Sie basiert auf jener kreativen Dissidenz, die schon beim Kleinkind im Spiel mit dem Werben um Beachtung und Zuwendung und mit dem Drang zur Selbstbehauptung praktiziert und erprobt wird. Sorgfältige Beobachter wissen, dass sogenannt „lästige“ oder … Mehr Unternehmergeist, weniger Anpassung weiterlesen

Die grosse Verkehrung

Man stelle sich vor, einer mache sich daran ein neues Gebäude zu errichten und der Plan, den er habe erschöpfe sich im Niederreissen der alten Mauern, die die Jahrhunderte überdauert haben, seine Vision in der konsequenten Umkehrung aller Regeln der Baukunst. Jeder einigermassen vernünftige Mensch würde in solchem Verhalten sofort die Armseligkeit und Dummheit erkennen. … Die grosse Verkehrung weiterlesen

Demut ist gefragt

Von Carlos A. Gebauer Die größte Hürde für epidemiologischen Modelle ist die Realität. Ein kerngesunder Negativgetesteter kann fünf Sekunden nach Verlassen eines Testzentrums kontaminiert werden. Relevante Zahlen, die sich mit der Wirklichkeit in Einklang befinden, lassen sich also nur herbeischaffen, wenn das gesamte menschliche Leben in die Testzentren verlegt wird. Die Natur hat Viren nun … Demut ist gefragt weiterlesen

Entzaubert

Wie man Nationalliteratur für Kinder kulturmarxistisch zurechtbiegt - von Josef Hueber Was haben Cancel-Culture-Aktivismus und die Kriegstaktik verbrannte Erde gemein? Beide hauen und brennen  alles nieder, was in den Weg kommt und dem „Gegner nutzen könnte“ (Wikipedia). Die barbarische Einstellung von Cancel Culture macht konsequent auch nicht vor dem Halt, was als wichtigstes Kulturgut für … Entzaubert weiterlesen