Vervollkommnung des Menschen mittels BGE

 

Wir sind eine Gesellschaft, die ein „Recht auf Familie“ und Betreuungs-Gutscheine in einem Atemzug fordert und zeitgleich und ohne Not während einer Dekade 3 Millionen Kinder abtreibt. Eine Gesellschaft, die staatliche Frühförderung fordert und vom damit beauftragten Staat eine Generation frühdiagnostizierter Kinder zurückerhält und die darauf fremdfinanzierte Therapie fordert. Eine Gesellschaft, die gleiche Bildungschancen für alle fordert und sich nicht wundert, dass wir ein Heer von Menschen kriegen, die zwar einen Bachelor oder Master in Sozialwissenschaft oder Kulturmanagement haben, jedoch nichts mit den Händen anzufangen wissen und auch schulisches Grundwissen vermissen lassen. Eine Gesellschaft, die nicht müde wird von Armut in den eigenen Reihen zu lamentieren und die sich nicht wundert, dass zeitgleich der Staat millionenschwere Kampagnen fährt gegen Fettleibigkeit in den sogenannt bildungsfernen und sozial schwachen Milieus. Eine Gesellschaft, die gegen die Ausbeutung von Arbeitnehmern auf die Strasse geht und ohne Not bei Aldi und Lidl einkauft und nicht fragt, ob das neue Smarphone, dem sie das Menschenrecht auf Kommunikation zuspricht, von Kindern zusammengebastelt worden ist oder nicht. Eine Geselleschaft, die gleiche Rechte für alle, auch für Tiere fordert und ihr Fleisch aber zum grössten Teil im Supermarkt bezieht. Eine Gesellschaft, in der Worte wie Verzicht und Sparsamkeit mindestens als nazimässig, meistens jedoch als persönliche Beleidigung aufgefasst werden. Eine Gesellschaft, in der 60% der Eltern ihre Kinder ohne Frühstück zur Schule schicken und sich über das Halal-Angebot in der staatlichen Kantine aufregen. Eine Gesellschaft, die von Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit schwafelt, jene Glaubensüberzeugung aber, die für die freiheitliche Ordnung, in der wir nach wie vor leben, das Christentum, konstitutiv ist, als rückständig, reaktionär, konsvervativ und faschistisch verteufelt. Eine Gesellschaft, die vom Staat soziale Gerechtigkeit fordert und sich vom selben Staat einreden lässt, Schuld an Ungleichheit sei nicht etwa persönliches Engagement oder dessen Fehlen und auch nicht derselbe Staat, der sich in offensichtlichstem Selbstbereicherungs- und Selbsterhaltungstrieb mit den Grosskonzernen ins Bett gelegt hat, sondern der Kapitalismus, der freie Markt. Eine Gesellschaft, die sich nicht die Mühe macht, einfachste wirtschaftliche Zusammenhänge zu erlernen und zu verstehen, sondern alles abdelegiert an eine mediale und politische Obrigkeit und erst dann aufmuckt, wenn die Kohle jener, die den Staat zum grossen Teil finanzieren, in die falsche Richtung zu fliessen beginnt. Eine Gesellschaft, die in direkter Nachbarschaft das Resultat gesehen hat, das eine Kollektivierung der Produktionsmittel gezeitigt hat und im Ernst glaubt, eine staatlich orchestrierte Kollektivierung der Einkommen (BGE)wäre ein Segen. Eine Geselleschaft, die behauptet, mit wenig Geld sei eine Teilhabe am gesellschaftichen Leben nicht möglich und in der schon mal jemand drei Wochen kostenlos tot in seiner Wohnung liegen kann, bevor irgendwer dies teilhabend bemerkt. Eine Gesllschaft, die sich anmasst, zu definieren, welches Eigentum gut (Mein Bauch gehört mir) und welches schlecht (die reiche Sau) sei. Eine Gesellschaft, die sich ernsthaft mit der politisch korrekten Anzahl der Varietäten öffentlicher Toiletten befasst und gleichzeitig nicht zu schade ist souveräne demokratische Staaten wie Israel auf deren Aphartheidstendenzen aufmerksam zu machen.

Diese Gesellschaft deliriert jetzt von menschlicher Weiterentwicklung durch freigesetzte kreative und intellektuelle Kräfte mittels bedingungslosem Grundeinkommen? Echt jetz?

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Vervollkommnung des Menschen mittels BGE

  1. Deine Texte wirken auf mich wie ein Notenblatt. Du komponierst mit Worten. Das ist etwas sehr spezielles. Eine ganz besondere Begabung. Inhaltlich stimme ich Dir nicht immer zu. Aber mich beeindruckt Dein Stil. Ich halte Dich für einen großen Künstler.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s