Freischar der Zyniker

Die Überalterung der europäischen Gesellschaften ist ein Problem. Mehr noch: Eine Katastrophe. Partei-, branchen- und schichtübergreifend hat man zu wissen, dass dem demographischen Strömungsabriss und der eingeleiteten Abwärtsspirale entgegengetreten, das Trudeln um jeden Preis ausgeleitet werden muss. Optimalerweise mit vereinten politischen und zivilen Kräften. Denn: Ein Europa, dessen Anteil an der Weltbevölkerung kontinuierlich sinkt, bedeutet … Freischar der Zyniker weiterlesen

Advertisements

Verschleudertes Erbe

Wir und Generationen vor uns, die sich in Schulen, an Gymnasien und Universitäten mit simpler Wer-was-wann-durch-wen-Didaktik zufrieden geben mussten, sind, ohne dass es bemerkt worden wäre, geistig zu Wuchsbegrenzung vergewaltigt und klein gehalten worden. Unser Potential wurde aufs rüdeste beschnitten, wir selber und unsere Möglichkeiten gewaltsam und unumkehrbar durchgeformt - Kompetenzkrüppel allesamt, Gebremste, Geknechtete, Gebrochene! … Verschleudertes Erbe weiterlesen

Geschlecht als Tugend

Kennen Sie den Gesichtsausdruck eines Kleinkindes wenn es sein grosses Geschäft in einem Swimming-Pool macht? Diese Miene abgeklärter, sich selbst genügender und überraschter Konzentration? Da hat nichts anderes mehr Platz. Alle verfügbaren Sinne sind vom nur halbwegs gesteuerten Vorgang knapp unter der Wasseroberfläche gefangen genommen. Rufen und gestikulieren könne sie getrost sein lassen. Bringt nichts. … Geschlecht als Tugend weiterlesen

Weiblich, 43, Single, kinderlos, selber schuld

Sie ist der einzige Mensch, den ich kenne, der so lachen kann. Als sei es eine Angelegenheit, die den ganzen Menschen fordert. Kraft und Ernsthaftigkeit. Und als wäre es ein Versehen und sie selber davon überrascht, hielt sie auch diesmal abrupt inne. Trotzdem klang es nach. "Würde ja nicht gerade für mich sprechen, wenn ich … Weiblich, 43, Single, kinderlos, selber schuld weiterlesen

Sternstunde der Wahrheitspresse

"Lügenpresse" war das Unwort des Jahres 2014. Roger Köppel sagte dazu sinngemäss und treffend, es ziele am Kern der Sache vorbei, da Aufgabe der Berichterstattung durch die Medien nicht Wahrheit oder Lüge, sondern ausschliesslich Abbildung der Wirklichkeit sein könne. Und dass die Problematik genau hier begründet liege, weil der Bezug der schreibenden Zunft zu ebendieser … Sternstunde der Wahrheitspresse weiterlesen

„Bewegliche Ziele“

Dies ist keine Buch- oder Filmrezension. Auch wenn der Titel den einen oder die andere solches vermuten lassen könnte. Indes: Um einen Thriller geht es wohl - um einen der fesselndsten der letzten 15 Jahre. Es ist alles da: durchgehende Spannung, Momente blanken Entsetzens, schlotternde Erleichterung, Nebelkerzen, Helden, Gegenspieler und Schurken. Und alles läuft auf … „Bewegliche Ziele“ weiterlesen