Die Stromlinien der Macht

Strömungsabriss jetzt! – von Franz Bettinger

Was ist Macht? Macht ist die realistische Möglichkeit, den eigenen Willen gegen Widerstand durchzusetzen. Wenn nötig mit Gewalt. Worauf beruht sie? Auf Kraft. Mehr, als auf der Überzeugungskraft von Waffen, beruht politische Macht heute und hierzulande (noch) auf Propaganda.

Propaganda ist Einfluss-Nehmen auf das Denken des Massenmenschen. Das geschah bisher durch TV, Funk und Presse, die sich alle in der Hand weniger Mächtiger befinden. Durch das Internet hat sich die Kommunikation, die Informations-Beschaffung und -Verbreitung radikal geändert. Graswurzel-Allianzen der Menschen untereinander sind möglich geworden. Darin liegt unsere Hoffnung. Darin liegt aber auch die Verzweiflung der Mächtigen. Bisher hilft Zensur, die Leute einzuschüchtern und den Besitzstand zu wahren.

Noch kontrollieren sie die Mainstream-Medien, Hollywood, die Schulen, Universitäten, Silicon Valley. Sie nennen sich die Mehrheit, dabei sind sie bloss die laute Minderheit.

Die Leute müssen verstehen, dass die Stromlinien nur wie eine Mehrheit aussehen, weil sie an der Oberfläche erscheinen und alles kontrollieren. Es ist an jedem einzelnen, sich abzulösen von dem, was vorgibt, Tragfläche zu sein. Was wir loswerden müssen, ist das Ausbildungs-Kartell, das pharmazeutische Kartell, dann die Hochschul-Agenda, das Zwangsgeld-Kartell. Aber als ersten Schritt müssen wir die Politische Korrektheit abschütteln. Sie ist das schädlichste, was einer Zivilisation passieren kann, und außerdem ist sie eine Beleidigung für jeden, der einen IQ über 4 hat!

Die Menschen können sich nicht mehr vernünftig austauschen, weil es die Gefühle von irgendeinem Schneeflöckchen verletzen könnte und man flott als Rassist, Sexist, Chauvi, Woelki, Sloti, Mutti oder Petry bezeichnet wird. Sie sollen sich auch gar nicht mehr vernünftig austauschen können. Zu gross ist die Gefahr des Sich-Findens Gleichgesinnter. Wer eine ungeschminkte Meinung äußert, wird also – zack! – als Fanatiker mit dem Kainsmal markiert.

Dabei sollte jeder eine Meinung haben. Sich bestenfalls eine bilden. Das wäre Vielfalt. Was heute läuft, ist ihre Vernichtung. So kann’s nicht mehr weitergehen. Einige Feine werden zu Hause bleiben und mit ihren Fingerfarben spielen müssen. Der Rest von uns – jeder für sich – wird sich selbst befreien müssen und anstehende Probleme lösen. Auch bekannt  als „leben“. Alles andere ist bloss folgen. Später, wenn die Strömung abreisst, dann fallen. Schneeflocken eben.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Stromlinien der Macht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s