Erwerbsstreben und Glücksstreben

Von Robert Nef  Die Vorstellung, der Kapitalismus basiere auf einem Menschenbild, bei dem der Profit in Geld das ausschlaggebende Motiv und Ziel aller Menschen sei, ist eine terrible simplification. Geld ist ein Mittel, und "Wirtschaft" ist ein Teilbereich der Kultur. Wirtschaft im weiteren Sinn wird, sobald die Menschen einmal die Grundbedürfnisse (warm, satt und sauber) … Erwerbsstreben und Glücksstreben weiterlesen

Tesla und Dinkelbrötchen

Gigafactory für Elektroautos soll in Brandenburg entstehen. Wo soll das Geld herkommen, woher die Arbeitskräfte, woher die Käufer? - Von Spoeken Kieker Dieselben Leute, die es seit zehn Jahren nicht schaffen, einen Flughafen fertigzustellen, sollen jetzt dafür sorgen, dass in einer neuen Autofabrik ausgerechnet in der Nähe des Flughafens Berlin/Brandenburg ab 2021, also in spätestens … Tesla und Dinkelbrötchen weiterlesen

Harmlose Bonpflicht

Von Michael Werner "Bonpflicht beim Bäcker" - eine harmlose Bezeichnung für einen weiteren kleinen, aber entscheidenden Schritt Richtung Totalüberwachung und folglich auch Richtung Totalitarismus. Doch wie ich bei jeder Gelegenheit betone: Die Deutschen glauben erst an den Totalitarismus, wenn er offiziell ausgerufen wird. Was aber noch nie der Fall war, selbst im Dritten Reich nicht. … Harmlose Bonpflicht weiterlesen

Steven Pinker wird gefressen

Letzthin las ich, dass der Experimentalpsychologe und Harvard-Professor Steven Pinker dem „intellctual dark web“ zugerechnet würde. Jener losen Gruppe öffentlicher Personen, Intellektueller und Wissenschaftler, die sich punktuell oder ganz in Opposition zur medialen und wissenschaftlichen Hauptstromrichtung der political correctness, der Identitätspolitik und des allübergreifenden „Anti“ stellen. Sie sind „Pro“, differenz-bejahend, begeistert, lösungssuchend im Gegensatz zu … Steven Pinker wird gefressen weiterlesen

Ohne Individualismus keinen Fortschritt

"Über die Freiheit" - von John Stuart Mill (1859) "In der Antike, im Mittelalter und in minderem Masse auch in der langen Übergangszeit von der Feudalität zur Neuzeit war das Individuum eine Macht in sich, und sogar eine erhebliche Macht, wenn grosses Talent oder hohe gesellschaftliche Stellung sich damit verbanden. Heutzutage verliert sich der Einzelne … Ohne Individualismus keinen Fortschritt weiterlesen

Gretchenfrage

Eine Frage, deren ernsthafte Beantwortung im Lauf der Menschheitsgeschichte buchstäblich Hunderte Millionen von Leben verschont hätte und die auch heute wieder Not tut: "Wie können wir wissen, dass wir recht haben, wenn wir keine Kritik vertragen?" Solschenizyn schrieb sinngemäss, das Leben beginne mit der Suche nach Wahrheit. Und dort, wo diese aufhöre, ende auch das … Gretchenfrage weiterlesen

ESM-Chef Klaus Regling über die Euro-Krise: „Alles ist gut.“

Von Thomas Rausch Puh, ich hatte einen schrecklichen Alptraum. Ich habe geträumt, dass der Masstricht-Vertrag gebrochen wurde und der Euro über Rettungsfonds, deren Mittel permanent aufgestockt wurden, und vor allem über die EZB seit 10 Jahren gerettet wird. Dass immer mehr Geld aus dem Nichts geschaffen wird und die Staatsschulden steigen und steigen, während die … ESM-Chef Klaus Regling über die Euro-Krise: „Alles ist gut.“ weiterlesen