Schaffensfreude

Leserfeedbacks zu „Das Attentat“

Wenn du morgens um drei als Erstes einen halb gefressenen Vogel unter dem Tisch findest, das Feuer nur mottet anstatt zu brennen, der Kaffee überkocht und du dir am ersten Zigarillo des Tages die Haare ansengst, dann freuen dich ein solche Leser-Kommentare umso mehr:

„Mit wachsendem Interesse habe ich die drei „Carl Brun“ Romane gelesen, die Sie bis dato veröffentlicht haben. Da ich selbst aus dem Gewerbe komme, dem Ihr Protagonist nachgeht (Nachrichtendienst, Anm. mh), möchte ich Ihnen auf diesem Wege ein positives Feedback geben.
Zwar haben Dynamik und Dramatik von Roman zu Roman zugenommen, sie haben aber bisher nicht den Boden der Realität verlassen. Carl Brun und sein Team operieren nach wie vor nicht auf James-Bond-Niveau; und das ist gut so.
Besonders interessant finde ich, dass Sie die Handlung in einen Kontext zunehmenden Entzugs individueller Freiheitsrechte stellen; gleichzeitig nennen Sie mutig den Einfluss von großangelegter Desinformation und Propaganda auf die Meinungsbildung in Westeuropa. In dieser Hinsicht teilen ehemalige Kollegen und ich Ihre Meinung. (…) Ich selbst freue mich schon auf einen neuen Roman mit Carl Brun und seinem Team.“

“ Wie fuehlen Sie sich eigentlich, wenn Ihre Voraussagen – nicht wissenschaftlich begruendete, sondern ertraeumte, (…) verschwoerungstheoretisch und literarisch gedachte Vorhersagen – dann ganz genau so eintreffen?“

2 Gedanken zu “Schaffensfreude

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s