Demokratie – der Gott der immer schon ein Götze war

Von Lucas Lamezan

Thüringen: Die echten Demokraten erklärbären den wahren Demokraten, wie richtige Demokratie aussieht. Weshalb die tatsächlichen Demokraten den wirklichen Demokraten beibringen, weshalb sie so undemokratisch handeln, und weshalb sie sich an ihrem eigenen Demokratieverständnis ein Beispiel nehmen sollten. Einig sind sich alle darnin – und zwar mit beiden Beinen auf dem Boden der demokratischen, freiheitlich-demokratischen Grundordnungsdemokratie stehend – , dass die Demokratie die allergrößte Erfindung nach beheizten Sesselliften, Dosenbier und der Fender Stratocaster ist – möglicherweise sogar noch größer als der Hitachi Magic Wand.

Ganz wichtig ist dabei die zwanghafte Konnotation von Demokratie mit Mehrheitlertum, sowie die Idealisierung all jener Demokraten, deren politische Arbeit im Gewinnen von Mehrheiten für was auch immer gerade populär (also besonders demokratisch) ist, besteht.

In Deutschland ging es vor 1933 recht demokratisch, und nach 1945 immer demokratischer zu. Dazwischen regierte 12 Jahre lang ein mit absoluter Mehrheit von einem deutschen Parlament gewählter und von diesem dreimal formal erneut bestätigter Kanzler, von dessen Zuspruch und Rückhalt Angela Merkel und Sebastian Kurz – zusammen mit allen Regierungschefs vor 1933 und nach 1945 – nur feucht träumen können. Deshalb waren diese 12 Jahre ganz besonders undemokratisch – klar? Die Demokratie zwischen 1933 und 1945 nennen wir deshalb kurzerhand – Diktatur.

Dass die Demokratie einst Sokrates mit dem Schierlingsbecher ermordet hatte, später in einem Wald voller Guillotinen wiedergeboren wurde, immer eine von Demagogen angereizte, sowie unsicher gesteuerte Herrschaft des Mobs und des Mittelmasses ist und trotzdem regelmässig zu Versuchszwecken aus der Asservatenkammer antiker Staaten hervorgeholt wird, um wie stets während der letzten 2.500 Jahren zuverlässig und mit Ansage in Chaos und Terror der entfesselten Massen zu münden – geschichtsblinder Revisionismus.

Solche Fehlschläge waren nämlich alles – richtig, Diktaturen.

6 Gedanken zu “Demokratie – der Gott der immer schon ein Götze war

  1. Danke für den Beitrag
    und die Erinnerung an 1789.
    Wer mag kann ja mal nachblättern …

    Was u.a. nach der tollen Deklaration der Menschenrechte folgte.
    Scheint so als ob … sich Geschichte wiederholen mag,
    weil vielleicht immer noch die alten Kräfte (mit neuen Generation und „Face-Lift“ (;-))
    selbiges, wie altes Ziel verfolgen – nur jetzt eben global und wie „sie“ glauben auch final.

    Merci vielmals,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

  2. Demokratie wär schon gut. Aber die Zerrform der „repräsentativen“ Demokratie hat mit der Herrschaft der Bürger nichts zu tun.
    Sie wurde erfunden von den Gründungsvätern der USA, einige Jahre vor der blutigen frz. Revolution, die einige Millionen Andersdenkender (v.a. Bauern in der Vendée) ermordet hat. Einer der Gründungsväter, Madison, sagte es explizit: Eine wirkliche Herrschaft der Vielen würde bedeuten, daß sie irgendwie den Reichtum der wenigen Wohlhabenden aufteilen. Deshalb brauchen wir eine Herrschaftsform, die wir „demokratisch“ nennen können, aber in der „die Elite“ das Sagen hat.
    „Repräsentative Demokratie“: Der Bürger gibt seine Stimme ab, und danach hat er keine mehr.
    .
    Ähnlich die Aussage von Ulbricht bei der Etablierung des SED-Staates: „Es muß alles demokratisch aussehen, aber wir müssen natürlich die Kontrolle haben!“
    Ähnlich Joschka Fischer: „Nach einer Wahl können sich die Koalitionen ändern, aber die Politik bleibt die gleiche. Wer das nicht weiß, hat in der Politik nichts verloren!“
    Ähnlich das merkl: „Man kann nicht verlangen, daß nach einer Wahl die Gewählten das einhalten, was sie vor der Wahl gesagt haben!“
    .
    WIRKLICHE Demokratieformen heießen „partziatorische oder Teilhabe-Demokratien. Viele Modelle wurden vorgeschlagen, die Diskussion ist aber noch im Fluss.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s