Schlag auf Schlag im Schatten der Migrations-„Krise“

Sogar wer der Überzeugung ist, die EU sei für die Länder Europas unentbehrlich, ohne sie gäbe es nichts Gutes, keinen Frieden und auch keine Zukunft, sollte sich auch bei nicht vorhandenem Interesse zwingend mit den groben Linien der finanziellen Seite der Sache befassen. Wenn er es nicht mit geschlossenen Augen tut, wird er an den … Schlag auf Schlag im Schatten der Migrations-„Krise“ weiterlesen

Advertisements

Wissen oder glauben?

Eine Studie von Psychologen um Miron Zuckerman von der University of Rochester und Ed Diener von der University of Virgina, die im April im Fachblatt Personality and Social Psychology Bulletin veröffentlicht wurde, zeigt auf, dass ein Zusammenhang zwischen dem Glauben an einen Gott und der Fürsorge, die ein Staat seinen Bürgern bietet, besteht. Das Ergebnis der Studie, in … Wissen oder glauben? weiterlesen

Teile, was du hast, mit Afrika – oder bissu Rassist?

Von Michael Klonovsky Einige fromme Adepten der Weltklimakirche sind in den letzten Tagen bei mir vorstellig geworden, um mich in meinen Ansichten zum Klimawandel zu bekehren, einer erinnert mich sogar an meine "journalistische Verantwortung"; wie niedlich. Ich resümiere deshalb noch einmal. Erstens: Der Klimawandel ist eine Binse, das Klima kann gar nicht anders, als sich … Teile, was du hast, mit Afrika – oder bissu Rassist? weiterlesen

Endlosschlaufe der Selbstbereicherung

Die im Rahmen des "Rabat-Prozesses "und der "Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung" der Vereinten Nationen verabschiedete "Politische Erklärung von Marakesch" vom Mai 2018 hat für Aufregung, Empörung und Unverständnis gesorgt. Dies vor allem bei jenen, welche die ausschliesslich positive Wirkung staatlich "geplanter und gesteuerter" Massenmigration anzweifeln. Gründe dafür gibt es genug und sie sind vielerorts … Endlosschlaufe der Selbstbereicherung weiterlesen

Generation „N“ – Nicht von dieser Welt

Sie gehen einfach an die Sonne, wenn's regnet - von Josef Hueber Unsere Kultur der Infantilisierung der Heranwachsenden ist erschreckend blind für Notwendigkeiten. In einem gesellschaftlichen Klima, das sich vorrangig um Sensibilisierung für das Ich und dessen hedonistische Selbstverwirklichung  kümmert, kann der Einsatz für den zukünftigen Bestand eines stets zu erarbeitenden Wohlstands mit Härte und … Generation „N“ – Nicht von dieser Welt weiterlesen

„Ich bin im Ghetto gelandet!“

Von Janosch Jung auf Gott und die Welt Ich habe gerade zusammen mit anderen Referendaren eine Gesamtschule eines ärmeren Viertels im Ruhrgebiet besucht und möchte hier gerne meine Eindrücke von der Schule und das Gespräch mit der Schulleitung schildern, um exemplarisch und anschließend anhand von empirischen Studien zu verdeutlichen, warum und woran unser Schulsystem derzeit … „Ich bin im Ghetto gelandet!“ weiterlesen

Wer nichts kann und viel will, braucht Quoten

Von Michael Klonovsky Der Bundestag "braucht" eine Migrantenquote, behauptet der Süddeutsche Beobachter. Das ist falsch. Der Bundestag braucht diese Quote nicht, die Frage lautet allenfalls, ob "die" Migranten sie brauchen. Kein Unternehmen braucht eine Frauenquote in der Führungsebene, sie fügen sich nur aus Imagegründen dem öffentlichen Druck und besetzen seufzend ein paar Posten mit überflüssigen Korrektchromosomierten. Eine Frau, … Wer nichts kann und viel will, braucht Quoten weiterlesen

Erlösung oder Freiheit (Teil III)

Anleitung zum Bankrott: Spare in der Not, dann hast du Zeit Es ist eine universelle Wahrheit, die da sagt, wer von der Substanz lebe, werde bei gleichbleibendem Verhalten irgendwann auf Pump weitermachen und im Bankrott enden. Ebenso fundamental ist die Tatsache, dass solches stets der Auslöser für Finanzkrisen ist. Egal, ob später von Subprime-, Euro- … Erlösung oder Freiheit (Teil III) weiterlesen

Juden in Deutschland geht es immer besser. Sie wissen es nur nicht.

Eine neue Studie zu Antisemitismus in Deutschland zeigt, wie man mit Datenmassage zu einem politisch gewünschten Ergebnis kommt, aber der konträren Wahrnehmung der Betroffenen Hohn spricht. Das stellt jedenfalls die These des Instituts für Demoskopie Allensbach vor Augen:“Der Antisemitismus [in Deutschland] insgesamt nimmt ab.“ Wenn da bloß die AfD nicht wäre.Ein Gastbeitrag von Josef Hueber … Juden in Deutschland geht es immer besser. Sie wissen es nur nicht. weiterlesen