Der Staat ist eine Blase

Die Mär von der marktbedingten Ungleichheit - Netzfund Den Staat gibt es, um (Super)reiche vor den Armen zu schützen. Habt ihr euch gefragt, warum es die ganzen Zollgebühren, Regulationen, staatlichen Lizenzen und Vorschriften für Unternehmensgründer gibt? Wofür gibt es diese Hindernisse auf dem Weg zum Markt? Gibt es diese Gesetze, um den Armen dabei zu … Der Staat ist eine Blase weiterlesen

Advertisements

Flüchtlinge sind nicht krimineller als Deutsche. Sie begehen nur mehr Straftaten.

Von Michael Klonovsky Die Welt meldet: "Die Zuwanderung von mehr als eineinhalb Millionen Ausländern über das Asylsystem hat zu einem spürbaren Anstieg von Gewalttaten geführt. Das ist das Ergebnis einer vom Kriminalwissenschaftler Christian Pfeiffer geleiteten Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums." Die besagte Studie des mysteriösen Instituts, das eigentlich ein e.V. ist, von dem weithin bekannten … Flüchtlinge sind nicht krimineller als Deutsche. Sie begehen nur mehr Straftaten. weiterlesen

Altersbestimmung von „Flüchtlingen“

Von Franz Bettinger Es ist höchste Zeit, dass im BT den Antrag auf eine Alters-Begutachtung von "Flüchtlingen" durch Röntgenärzte gestellt wird. Das Röntgen der Handwurzel (und/oder Kniescheibe) ist in Österreich bereits seit 2009 für Zweifelsfälle vorgeschrieben. Die Einwände der Bundes-Ärztekammer (Präsident Dr. Montgomery) sind fadenscheinig und widersprüchlich. Sie heben ab auf 1.) die nicht vorhandene medizinische Indikation, … Altersbestimmung von „Flüchtlingen“ weiterlesen

Warum wir in Deutschland keine Lügenpresse haben

Von Josef Hueber „Ein Tisch ist ein Tisch“ – so betitelte der Schweizer Schriftsteller Peter Bichsel (*1935) eine seiner vielen tiefsinnigen Erzählungen, die einer scheinbar selbstverständlichen Wirklichkeitserfassung das Vertraute nehmen und ins Absurde entrücken. Ein alter, einsamer Mann verfällt aus Langeweile auf den kuriosen Gedanken, die Welt seiner Gegenstände umzubenennen und sich so die Zeit … Warum wir in Deutschland keine Lügenpresse haben weiterlesen

Mord in Kandel – Keiner hat etwas falsch gemacht

Michael Klonovsky über eine vom Instrumentarium des Rechtsstaats nicht beeindruckbare Klientel Ein mysteriöses Frauensterben hält die Republik in Atem. Meistens stechen „Männer“ auf sie ein, bevorzugt in aller Öffentlichkeit, und irgendwie kannte man sich in der Regel schon vorher. In Halle ist jetzt ein „49-Jähriger“ verhaftet worden, weil er dringend verdächtig ist, in einem Einkaufszentrum … Mord in Kandel – Keiner hat etwas falsch gemacht weiterlesen

Die gefährlichen Anreize von EDIS — ein Packesel voller Risiken

Von Vera Lengsfeld Das Geld der deutschen Steuerzahler reicht der EU-Kommission schon lange nicht mehr. Sie haben es jetzt auch auf die Spareinlagen der Deutschen abgesehen. Weitgehend unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit plant die EU-Kommission mit der Europäischen Einlagensicherung „European Deposit Insurance Scheme“, kurz EDIS, einen Angriff auf alle nationalen Einlagensicherungssysteme. EDIS soll laut EU-Kommission … Die gefährlichen Anreize von EDIS — ein Packesel voller Risiken weiterlesen

Vielfalt oder Vielheit

Von Franz Bettinger Der Verlust für das Gefühl des Eigenen, für das  Gefühl der Heimat und des eigenen Volkes macht dumm, mehr noch: krank. Der Ungeerdete redet nur noch von individuumbefreiten knetbaren Massen - Bevölkerung, Menschheit - und verliert sich im Einheitsbrei unsinnigen Gender-Krams. Wo sich aber das Bewusstsein für das eigene Gute, Starke und Schöne … Vielfalt oder Vielheit weiterlesen

Eine Islamisierung findet nicht statt

Im Klartext: Eine signifikante Zunahme des muslimischen Bevölkerungsanteils ist keine Tatsache.  So die postfaktisch korrekte Wahrheit - pardon! - Wirklichkeit. Zahlen, das wissen wir, sind rechtsaussen, populistisch und diskriminierend. Umso erstaunlicher, dass der Wiener Stadtschulrat vor kurzem Zahlen über die Religionszugehörigkeit der Volksschüler lieferte. 1971 1'619'885 Einwohner - 0,4 Prozent der Schüler mit muslimischem Hintergrund … Eine Islamisierung findet nicht statt weiterlesen

Sprachreinigung nach Maas

Von Niels Dettenbach Alltäglich fast gibt es für die Sprach- und Freiheitschützer von Kahane & Co. einen neuen Grund zur Hysterie. Aktuell: Das M*-Wort. Die in fast ganz Europa seit Jahrhunderten gebräuchliche Bezeichnung M* (https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Musel), die ich im Folgenden so nennen und darüber hinaus dem Duden überlassen werde, weil mir sonst womöglich in Zukunft der … Sprachreinigung nach Maas weiterlesen

Staat gegen Steuerzahler

Ein ungleicher Kampf - von Andreas Tögel, eigentümlich frei Womit wir auch schon beim Staat wären. Der überlässt es wohlweislich nicht den unberechenbaren Marktkräften, seine Leistungen zu bewerten. Er stellt es seinen Insassen daher nicht frei, darüber selbständig zu entscheiden, welche Güter und Dienstleistungen sie ihm abzukaufen geneigt sind und welche nicht, sondern er setzt … Staat gegen Steuerzahler weiterlesen